Stimmzettel zu Stuttgart21: Das grosse Hä?!

In der ersten Volksabstimmung der Geschichte Baden-Württembergs wird am 27. November darüber abgestimmt, ob das Land aus der Finanzierung des geplanten Tiefbahnhofs Stuttgart21 aussteigt. Da das Thema die Bürger schon seit vielen Monaten und Jahren bewegt, sind die Meinungen weitgehend gemacht.

Bestens, denkt sich der mündige Bürger, dann wollen wir mal den Stimmzettel ausfüllen:

Stimmzettel Stuttgart 21

Ähm, was, wie jetzt? Na gut, etwas weiter unten ist ja erklärt, was das heissen soll, lesen wir halt das mal:

Stimmzettel Stuttgart21 Erklärung

Immer noch nichts verstanden? Du bist wohl zu blöd zum Abstimmen, wie? Geh doch wieder nach Hause! Was, Du willst nicht nach Hause?

Na gut, also eigentlich verhält es sich so:

Erklärung zu Stuttgart 21

Nachzulesen sind diese drei Zeilen zwar online, auf dem Muster des Amtlichen Stimmzettels (PDF-Datei) steht diese, (für die Meisten womöglich einzig) verständliche Formulierung aber nicht.

Jokerfrage: Was fällt auf? Mit einem «Nein» stimmt man für die Fortführung des Bauprojekts Stuttgart21, mit einem «Ja» für den Ausstieg.

O Gott, Nein, der Bürger soll doch nicht verwirrt oder gar getäuscht werden, was für eine infame Unterstellung! Keineswegs soll er, entmutigt vom ihm unverständlichen Abstimmungstext, sein Stimmrecht unbenutzt lassen. Er soll doch nur recht verstehen, um was es geht, bevor er seine demokratischen Rechte bei so einer wichtigen Frage anwendet. Denn etwas mitdenken soll er schon, es geht doch nämlich hier um eine ganz, ganz schwierige Entscheidung, das alles nicht so einfach nämlich, es ist nichts mehr als eine simple Ja/Nein-Frage, bei der doch alles seine Richtigkeit haben muss.

«Volksabstimmung zu Stuttgart 21 am 27. November 2011″ (lpb-bw.de)
«Irreführende Formulierung» (stuttgarter-zeitung.de)
«Deutliche Kritik am Wahlzettel» (schwaebische-post.de)
«CDU: S-21-Volksabstimmung ist tendenziös» (schwaebische.de)
Sprachforscher: S21-Stimmzettel hätte besser erklärt werden können (schwaebische.de)
«S21-Stimmzettel, wie er sein könnte» (stohl.de)

Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.

22 Kommentare