529 Abstimmungen in 159 Jahren

Handbuch der eidgenössischen Volksabstimmungen 1848 bis 2007Im Haupt-Verlag ist im August das «Handbuch der eidgenössischen Volksabstimmungen 1848 – 2007″ herausgekommen.

Geschrieben haben das 75.50 Euro teure Nachschlagewerk die Berner Politikwissenschafter Wolf Linder, Christian Bolliger und Yvan Rielle. Aufgelistet werden darin die bisher über fünfhundert in der Schweiz auf Bundesebene vorgenommenen Abstimmungen – wie sie auch auf swissvotes.ch nachzulesen sind.

Die «Neue Zürcher Zeitung» umschreibt es so:

Der 750 Seiten starke Band reiht die 529 Volksabstimmungen zwischen 1848 und 2007 in einheitlicher Systematik aneinander: Jede Vorlage wird inhaltlich umrissen und historisch eingebettet. Es folgen die Positionen der wichtigen Akteure sowie Angaben zu den Parlamentsdebatten und zu besonderen Ereignissen im Abstimmungskampf – all das jeweils auf ein bis zwei Buchseiten pro Vorlage.

«Ein historisches Kompendium der direkten Demokratie»
(nzz.ch, se.)

Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • RSS Twitter Facebook