Ein Besuch in Glarus

Eine Delegation von mehr Demokratie e.V. aus Deutschland und Österreich besuchte Anfang Mai die Landsgemeinde des Schweizer Kantons Glarus.

Der Geschäftsführer des Vereins, Roman Huber, fasste seine Erlebnisse in einen kurzen Bericht:

«Unglaublich, aber es funktioniert … Und das gemeinsam mit 6.000 Männern und Frauen; sie stehen im Ring um den Sprecher, der oftmals ein einfacher Bürger ist. Wie konzentriert alle zuhören, wie respektvoll sie miteinander umgehen, kein Hohn, keine abfälligen Bemerkungen im Ring. Diese Kultur des Miteinanders geht mir zu Herzen.

Dieses Jahr dauerte die Landsgemeinde fast sechs Stunden, in ihrer über sechshundertjährigen Geschichte war sie selten länger. Teilweise fand sie bei strömendem Regen statt. Die Agenda umfasste 22 Geschäfte, die ganze Palette der kantonalen Politik fand sich darin wieder: von der Festsetzung des Steuersatzes, über ein verschärftes Nichtrauchergesetz, ein mehrjähriges Strassenbauprogramm, ein Behindertenkonzept, die Änderung des Bau-, Energie und Justizgesetzes bis hin zu der Frage ob der öffentliche Nahverkehr zukünftig für alle kostenlos sein soll und ob auch Ausländer Stimm- und Wahlrecht bekommen sollen.»

«Lehrstunde im demokratischem Umgang»
(mehr-demokratie.de, Roman Huber)

Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • RSS Twitter Facebook